Von Rechtsgelehrten und Geschichtenerzählern

Einblicke in die Rx-Social Media-Kommunikation für Studierende der Hochschule Fresenius

Die Konzeption und Umsetzung von Social Media-Kampagnen ist schon per se eine Wissenschaft für sich. Noch komplexer wird es allerdings, wenn es um die Kommunikation für verschreibungspflichtige Medikamente geht: Welche Aktivitäten gehören zur erfolgreichen Umsetzung einer Rx-Kampagne in den sozialen Medien? Welche kommunikativen Besonderheiten und welche rechtlichen Vorgaben des Heilmittelwerbegesetzes (HWG), des Telemediengesetzes (TMG), des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) und des Deutschen Arzneimittelgesetzes (AMG) müssen dabei beachtet werden? Und welche Ziele können über Social Media im Rx-Bereich überhaupt erreicht werden?

Rx-Social Media: Wie geht’s?

Antworten auf diese Fragen gab Veronika Wagner, Account Director und Team Lead Social Media bei m:werk, im Rahmen eines Gastvortrags an der Hochschule Fresenius in Idstein. Auf Einladung von Dr. Carsten von Blohn, Geschäftsführer PlanB GmbH und Lehrbeauftragter im Studiengang Management und Ökonomie im Gesundheitswesen, präsentierte die studierte Kommunikationswissenschaftlerin und Social Media Managerin (IHK) konkrete Lösungsansätze und praktische Einblicke aus dem Agenturalltag.

Flexibilität ist ein Muss

Ihr Fazit für die Studierenden: Eine gute Vorbereitung der Kommunikation, klare Spielregeln, auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnittene, relevante Stories und eine angesichts der sich stetig wandelnden sozialen Medien hohe Flexibilität sind die Voraussetzungen für den Erfolg beim Einsatz von Social Media im Gesundheitsmarketing.

Sie wollen mehr über Rx-Social Media Communication wissen? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Unverbindliche Anfrage

Über die Autorin:

Veronika Wagner ist Account Director bei m:werk und betreut Kunden bei der strategischen Planung und Durchführung von Social Media-Kampagnen für Rx-Produkte sowie im Bereich Unternehmenskommunikation. Studium der Französischen Kulturwissenschaft und Interkulturellen Kommunikation, Zusatzausbildung Wissenschaftsjournalismus, Social Media Managerin (IHK).

Haben Sie Fragen zum Artikel?

Sprechen Sie uns gerne an!

m:werk Healthcare Communication ist als Healthcare- und Pharma-PR-Agentur seit 2000 für Unternehmen der pharmazeutischen Industrie, der Medizintechnik und anderer Healthcare-relevanter Branchen tätig.

Fundament für Beratung und Maßnahmenentwicklung im Rahmen von Kommunikations- und PR-Konzepten ist die datenbasierte Methodik der empirischen Sozial- und Marktforschung. Sie wurde für kommunikative Fragestellungen in der Healthcare-PR, insbesondere des dort verorteten Marketings, adaptiert. Im Kern werden regelmäßig Facharzt- und Patientengruppen repräsentativ und detailliert über ihr aktuelles und vermutet künftiges Informations- und Kommunikationsverhalten befragt. So erhalten wir empirisch-gestützt eine aktuelle, valide, quantitative Daten-Grundlage für den zielgerichteten Budget-Einsatz und für eine präzise crossmediale Gewichtung im jeweiligen Facharzt- oder Patientensegment.

Weiter ergänzen wir diesen Daten-Pool durch qualitative Befragungen (Telefon und online) unter Meinungsbildnern, Klinikern und niedergelassenen Ärzten der verschiedenen Facharztgruppen bzw. Patienten bestimmter Indikationsbereiche.